Lasertechnik, Photonik, Photovoltaik

Optatec zeigt optische Technologien in all ihren technischen Facetten

Begehrt und geachtet wie eh und je: Die Optatec – Internationale Fachmesse für optische Technologien, Komponenten und Systeme verfügt nur noch über wenige freie Standflächen. Der Branchen-Event bringt Hersteller und Anwender vom 15. bis 17. Mai im internationalen Messezentrum Frankfurt zusammen.

 

Optatec 2018: hochkarätiges Rahmenprogramm

Wer sich weiterbilden oder neue Kontakte knüpfen möchte, findet auf der global führenden Veranstaltung ein hochkarätig besetztes Foren-, Vortrags- und Workshop-Programm. Das beliebte jährliche Ausstellerforum ist Stand heute bereits ausgebucht! Besonders hervorzuheben ist unter anderem der Science Slam von OptecNet am Messedienstag, wo Wissen im neuen Format unterhaltsam präsentiert wird. Absolutes Highlight bildet die Optical Systems Conference, die begleitend zur Messe stattfindet. Hier trifft sich alles, was Rang und Namen hat. Ein Beitrag wird beispielsweise von einem bekannten Microsoft-Mitarbeiter abgehalten. Ausgerichtet wird die begleitende Konferenz von SPIE Europe.

Auch die Bereiche Personal Recruiting und Ausbildung/Weiterbildung kommen auf der Optatec nicht zu kurz. Der Technologiepark Bildung & Forschung „Photonik Studieren“ wird von fünf stark engagierten deutschen Hochschulen ausgerichtet. Hier stehen die Zielgruppen Schüler und Studenten im Vordergrund. Für Fachbesucher interessant ist außerdem der Workshop zu DIN ISO 10110-7 und DIN ISO 14997: „Oberflächenunvollkommenheiten: Prüfverfahren und Angaben auf Zeichnungen“. Optence veranstaltet zusätzlich eine Einführung in das komplexe Thema Oberflächenbeschichtung.

 

Optische Technologien: Messe internationaler denn je

Mit Ausstellern aus 32 Nationen – mehr als die Hälfte der teilnehmenden Firmen stammt aus dem Ausland – lockt das Branchentreffen mehr als 5.500 Fachbesucher nach Frankfurt. Die konsequente Ausrichtung auf die praktische Anwendung ist eines der Erfolgsrezepte von Schall-Messen. Entwicklung, Produktion, Montage und Qualitätssicherung im weiten Bereich optischer Technologien und die dafür relevanten Prozessketten fokussiert allein die Optatec. Die seit 14 Veranstaltungen erfolgreiche Messe rund um das breite Einsatzspektrum optischer Technologien will sich nicht auf einen Teilbereich festlegen lassen. Ob nun Photonik, Biophotonik, Photovoltaik, Solar-, Laser-, Medizin-, Oberflächen- sowie Prüftechnik, Bildverarbeitungs- und Visionssysteme oder die Materialbearbeitung und die generative 3D-Fertigung – alle optischen Technologien, Komponenten und Systeme haben ihren Platz im Frankfurter Messezentrum.

 

Treue Aussteller präsentieren Welt-Neuheiten

„Wir fühlen uns in der Ausrichtung der Optatec durch ihren Erfolg bestätigt. Die Optatec wächst von Jahr zu Jahr und stand noch nie so gut da wie heute“, freut sich Projektleiterin Karin Waldow. Nicht zuletzt gebe auch die jahrelange Treue vieler Technologie-Führer der Ausrichtung der Veranstaltung Recht. Diese melden sich oftmals direkt nach der Messe für den kommenden Branchenevent an, wo sie häufig ihre Neuheiten erstmals einer breiten Welt-Öffentlichkeit präsentieren.