Stephan Pittner, CTO, Carl Cloos Schweißtechnik GmbH (Bild: Carl Cloos)

Der Automatisierungsgrad steigt weiter

„Wir freuen uns, dass nun endlich wieder Präsenzmessen stattfinden können. Der persönliche Austausch mit Kunden, Interessenten und Partnern auf einer Fachmesse wird auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen.“ Stephan Pittner, CTO Carl Cloos Schweißtechnik kündigt während der Blechexpo/Schweisstec 2021 Live-Schaltungen zum Fertigungsstandort Haiger an. So können sich die Messebesucher direkt über Lösungen für das automatisierte Schweißen informieren und Fragen an die Experten vor Ort stellen.
 

Mit welchen aktuellen Themen und Trends befasst sich derzeit die blechbearbeitende Industrie?

Der Automatisierungsgrad wird sich auch bei vor- und nachgelagerten Prozessen erhöhen. Unsere Kunden möchten Lösungen für die automatisierte Schweißtechnik immer öfter mit unterschiedlichen Fertigungstechnologien wie Schleifapplikationen in einer Produktionslinie integrieren. Daneben ermöglicht die zunehmende Digitalisierung eine optimale Steuerung und kontinuierliche Verbesserung von Roboterschweißanlagen. Auch künstliche Intelligenz gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung und ist ein wichtiger Partner des Menschen in der Fabrik der Zukunft. Deshalb bauen wir unsere Palette an digitalen Lösungen stetig aus.
 

Wie sehen sich die deutschen Unternehmen der Blechbearbeitung und Schweißtechnik hinsichtlich Digitalisierung und Automatisierung aufgestellt?

Industrie 4.0 zielt ja darauf ab, die Herstellung eines individuellen Produkts vom Auftrag bis zur Auslieferung durchgängig abzubilden. Dabei unterstützen wir unsere Kunden. Es geht darum, individuelle Lösungen vollautomatisch zu fertigen – und dafür liefern wir alle Anlagen mit dem Roboter als zentrales Element aus einer Hand. Wir können heute alle Prozesse der Roboteranlage mit einem digitalen Zwilling durchsimulieren. Aus Stromquelle und Roboter entsteht zunehmend ein System, das sich selbst optimieren kann. Neben dem Erfassen sämtlicher Produktionsdaten wie Schweißparameter, Lichtbogenzeiten, Programmlaufzeiten oder unterschiedlicher Effizienzkennzahlen ist es Anwendern vor allem wichtig, diese Daten schnell und übersichtlich verfügbar zu haben. Hier setzen sich plattformbasierte Online-Tools immer stärker durch. Mit unserer C-Gate IoT Platform können Anwender in Echtzeit auf Informationen aus Ihrer Schweißfertigung zugreifen. Wir arbeiten aktuell an der Möglichkeit, einfachere vor- und nachgeschaltete Prozesse einzubringen und haben diese auch schon bei Beta-Testern im Einsatz.
 

Der Wandel in der Automobilbranche ist eingeläutet – welche Herausforderungen und Chancen bedeutet dies für die blechbearbeitende Industrie?

Wir realisieren ganzheitliche Fertigungslösungen für unterschiedlichste Branchen. Durch die breite Aufstellung sind wir von den veränderten Rahmenbedingungen in der Automobilbranche nicht so stark betroffen wie andere Unternehmen. Der Wandel zur E-Mobilität bringt einige Chancen für uns. Der Bedarf an Batteriesystemen wird zum Beispiel weiter steigen. Dabei können wir unsere Fertigungsexpertise für diese Bauteile einbringen.
 

Wie wichtig ist es für Sie persönlich bzw. für Ihr Unternehmen, auf Fachmessen Präsenz zu zeigen und sich persönlich mit den Kunden austauschen – speziell auf der Blechexpo/Schweisstec 2021?

Wir freuen uns, dass nun endlich wieder Präsenzmessen stattfinden können. Der persönliche Austausch mit Kunden, Interessenten und Partnern auf einer Fachmesse wird auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Digitale Formate sind eine tolle Ergänzung, können jedoch persönliche Begegnungen nicht komplett ersetzen.
 

Mit welchem Produkthighlight kommen Sie zur Blechexpo/Schweisstec 2021 nach Stuttgart?

Bei Vorführungen im Handschweißbereich können die Fachbesucher die stetig wachsende Produktpalette an QINEO-Schweißgeräten live erleben. Mit ihrem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis ermöglicht die QINEO StarT eine neue, tolle Einstiegslösung in die Welt der modernen MSG-Schweißtechnik. Die Hightech-Schweißstromquelle QINEO NexT bietet exzellente Schweißergebnisse und flexible Einsatzmöglichkeiten im manuellen und automatisierten Bereich. In Kürze wird die QINEO QuesT als neuer Maßstab das Portfolio für High-End-WIG-Applikationen ergänzen. Des Weiteren haben wir unser QIROX-Roboter-Portfolio, die Robotersteuerung und digitale Produkte wie unsere Digitalisierungsplattform C-Gate IoT Platform und unsere QIROX-Offline-Programmiersoftware RoboPlan weiterentwickelt. Darüber hinaus werden von unserem Messestand aus Live-Schaltungen an unseren Fertigungsstandort nach Haiger machen. So können sich unsere Besucher direkt über unsere komplexen Lösungen für das automatisierte Schweißen informieren und Fragen an die Experten vor Ort stellen.